Visionär Archetyp der Indigokinder

Der Visionär

Indigo-Anteil

Der Visionär ist ein Archetyp des Indigokindes. Er hält sich in jedem Lichtkind bereit, um die Freuden des Lebens zum Ausdruck zu bringen. Er ist der Anteil in uns, der schon erste Visionen einer neuen Welt in sich trägt. Seine Eingebungen zu formulieren, treibt ihn immer weiter an, neue Ausdrucksmöglichkeiten zu finden. Er bewegt sich ähnlich wie die Zauberin, gerne zwischen den Polen. So ist er in der Lage hochmotiviert etwas Neues zu gebären und andererseits in tiefe Selbstzweifel zu verfallen, die jede Vision vom Licht unerreichbar erscheinen lassen.

Der Visionär ist sich in erster Linie selbst die größte Aufgabe, er trägt einen lauten Kritiker in sich, der aus Erfahrungen der Vergangenheit entstanden, aber auch Teil seines Naturells ist.
Durch Ideen, Geistesblitze, Träume und Visionen zeigt die Seele, zusammen mit der geistigen Welt, wie es werden bzw. sein kann.

Dem Visionär fehlt es dabei noch an konkreten Plänen, wie diese Ziele auch umgesetzt werden können und was vielleicht erst viele Generationen nach uns, tatsächlich greifbar werden wird. Dann, wenn die Tage des Erbauers gekommen sind, wird der Visionär zu seiner vollen Bestimmung gelangen.

Visionär Archetyp Indigokinder Lichtkinder

Visionen einer neue Welt

Dieser kreative Archetyp hat ständig damit zu kämpfen, was im Hier und Jetzt möglich ist, in seinem Einflussbereich liegt und was er als Traum oder Vision „stehen lassen“ muss. Er muss sich individuelle Wege erarbeiten, wie er mit seinem Sinn für das Schöne umgehen kann. Einerseits benötigt er die spirituellen Energien, andererseits braucht er einen konkreten Plan und eine Antwort auf die Frage: Wie?

Er ist ein Vorbereiter der Zukunft und arbeitet eng mit dem Erbauer und der Fee zusammen. Wo die Fee rein ätherisch bleibt, ist der Visionär noch enger an die Erde gebunden. Er verfällt gerne den Genüssen und Vorzügen des Menschseins, kann er doch darüber so gut den Schmerz dämpfen, den die mangelnden Ausdrucksmöglichkeiten und Verletzungen der Vergangenheit, ihm bereiten. Sein inneres Kind will gehört werden und als fester Bestandteil im Alltag dabei sein.

Selbstzweifel und Depression sind ein Dauerthema. Die übrigen Archetypen helfen sehr dabei, diese Wunde zu heilen und immer stabiler in der Mission des Visionärs anzukommen. Man darf also einen kleinen Umweg gehen und nebenbei alles, was man erfährt, kreativ zum Ausdruck bringen. Die Lebensfreude und der Lebenssinn – die Suche nach dem Sinn in allem, lassen den Visionär ruhig werden. Er darf lernen zu vertrauen und auch die Meinung und Eingebungen anderer als richtig anzuerkennen, dann ist er nicht mehr allein in seiner Welt, sondern lernt sich mit-zu-teilen. Außerdem gehört zu seinen Aufgaben, im Hier & Jetzt anzukommen und sich gut zu erden, um seinen Ideen Taten folgen zu lassen. Das macht ihn zufrieden und vermittelt ihm ein Gefühl „Anzukommen“.

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan.

Visionär Stärken:

Lichtkinder Kristallkinder Indigokinder

Den Visionär stärken

Lichtkinder-Anteile

close
Der Newsletter wird alle 3 Monate versandt und informiert dich über aktuelle Geschehninsse, Lichtkinder allgemein, anstehende Termine und sonstige Neuigkeiten zu meiner Arbeit.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen