Guestbook

Gästebuch

Schreib´etwas...

Danke! Für all das liebe Feedback.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
3 Einträge
Elisa Elisa aus Münster schrieb am 22. Juni 2020 um 21:00:
Ich habe die Chance bekommen ein Channeling bei der lieben Vanessa machen zu dürfen. Schon lange habe ich überlegt eines bei ihr zu buchen und wie es der Zufall so will, habe ich dann eines geschenkt bekommen, durch ein Gewinnspiel auf ihrem Instagram Account. Und was soll ich sagen? Das Channeling kam für mich zum richtigen Zeitpunkt. Vor dem Channeling hatten Vanessa und ich Mailkontakt und sie wollte ein paar Eckdaten von mir wissen, wie das Geburtsdatum und meinen vollen Namen. Ich habe ihr grob geschildert, welche Themen mich begleiten und ihr 1-2 Fragen zu meiner familiären und beruflichen Situation gestellt. Vor allem in Bezug mit meiner familiären und Situation hat sie genau die Themen empfangen, die mich schon lange begleiten. Die Botschaft, die sie für mich empfangen hat fühlt sich für mich stimmig und richtig an. Das Channeling hat auch in mir gearbeitet und bestimmte Themen durften und dürfen gerade immer noch von mir gefühlt werden. Vanessa hat bei mir außerdem Themen empfangen und benannt, welche ein Schamane mir auch schon vor ungefähr 1 1/2 Jahren genannt hat und mir empfohlen hat daran zu arbeiten. Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Channeling eine tolle Möglichkeit für mich war (und bestimmt nochmal sein wird) , um meine aktuelle Lebensphase und das was ansteht besser nachvollziehen zu können. Schon nach diesem kurzen Mailkontakt habe ich das Gefühl Vanessa und ihrer Arbeit vertrauen zu können. Ich fühle mich gut aufgehoben und freue mich darauf ein Stück meines Weges mit ihr zu gehen. Ich habe mich deshalb auch für den Beitritt in das Lichtkindernetzwerk entschieden und bin gespannt, was mich hier erwartet. Bisher konnte ich schon eine kraftvolle Meditation ausprobieren und mir einen kleinen Überblick der unterschiedlichen Inhalte verschaffen. Danke! 🙂
Svenja Svenja aus München schrieb am 30. Mai 2020 um 12:07:
..Unterstützt-Sein, Liebevoll und authentisch durch Energiearbeit den gemeinsamen Jahresübergang in den Rauhnächten oder den wunderbaren erneuernden (meist Chakra-)Mai-Zeremonien oder durch all die Kurse, Videos und den Austausch im Lichtkinder-Netzwerk und durch die monatlichen Meditationen entsprechend der Zeitqualität gemeinsam auf einer Wellenlänge schwingen und Wirklich Gemeinsam-man-selbst-Sein. DANKE Vanessa, für all deine Arbeit und Energie die du hineinsteckst, die spürbar von Herzen kommt. Danke für all das daraus Für-mich-gewonnene. Deine Arbeit hat mich bisher nicht nur spirituell, sondern auch menschlich geprägt. Eine solche Art von Energiearbeit habe ich davor noch nie erlebt. Es ist erstaunlich, wie viel WAHRES du dabei über die Entfernung erspürst und herauskommt, sowie aufgelöst wird. In dem Energieprotokoll später ist das sehr gut nachzuvollziehen und ein kleiner Einblick kann erhascht werden. Einfach ein Segen. Ich habe über die Jahre sehr viel Vertrauen in deine Arbeit gewonnen und freue mich auf den weiteren Weg. Es erscheint mir von Bedeutung und immer Größer .. Mit Liebe Svenja
Tina Tina schrieb am 15. Januar 2020 um 12:17:
Liebe Vanessa, vielen Dank für dein tolles neues Video. Mir ist dadurch nochmal einiges klarer geworden, welche beiden Extreme sich innerlich bei mir abzeichnen. Bei mir im Leben haben sich scheinbar lange Phasen von Kristallkindanteilen und Indigoanteilen abgewechselt. Und ich habe sie immer nur einseitig ausleben können, was nicht nur anstrengend sondern auch verwirrend für mich (und mein Umfeld) gewesen ist. Momentan ist es wohl der noch unbeholfene innere Versuch, beides in Einklang zu bringen 😉 Es ist tröstlich und motivierend zu erkennen, dass das eine nicht das andere ausschließen muss, sondern koexistieren darf.